Klicken Sie hier
Klicken Sie hier
Klicken Sie hier

Früher war Salz sehr kostbar. Um Salzstraßen und Salzmonopole wurde so mancher Krieg gefochten. Heute kaufen wir Salz für nur wenige Cent im Supermarkt. Was wir dort kaufen, hat allerdings nichts mehr viel mit dem gesunden und lebenswichtigen Lebensmittel Salz zu tun. Kochsalz ist meistens nichts weiter als Natriumchlorid und belastet den Körper.
Kein wunder also, dass heute die meisten Ärzte behaupten, zu viel Salz sei ungesund. Salz aber in seiner unbehandelten reinen Form ist alles andere als ungesund. Allgemein bekannt ist, dass der Mensch bis zu 70% aus Wasser besteht. Weniger bekannt ist, dass beim Verbrennen eines Menschen fast nur SALZ übrig bleibt. Salz scheint also für den Menschen etwas Besonderes zu sein.
Die eigentliche Quelle des Lebens ist das Sonnenlicht. Ohne Sonne gäbe es keine Photosynthese, keine organische Masse und keine Aminosäure. Salz wird auch als gefrorenes Sonnenlicht bezeichnet. Halith, abgeleitet von Hall, Schwingung, ist der geologische Begriff für Salz. Als verfestigter Stoff trägt es die Schwingung der Sonne in sich. Auch gesundes WASSER schwingt im „Klang der Sonne“ und trägt so die eigentliche Energie des Lebens in sich.
„SOL“ ist der lateinische Begriff für Sonne. Er gibt der Verbindung zwischen Wasser und Salz ihren Namen: „Sole“. Es ist vor allem die energetische Information, die lebendige Schwingung der Sonne, die wir benötigen. In der Materie des Salzes ist die Energie gespeichert. Mit speziellen technischen Geräten ist diese Energie in Form von Biophotonen oder Lichtquanten zu sehen.
Auch der Mensch besteht aus Energie. Und Energie muss frei fließen können. Kommt der Energiefluss ins Stocken, gibt es feinstoffliche Blockaden, die sich in Krankheiten manifestieren.
Reines Wasser und Salz –Kristallsalz- sind lebensnotwendig, da sie Stoffe sind, die die meisten Schwingungen und damit die meisten Informationen tragen. Dagegen ist das industrielle, raffinierte Kochsalz für unseren Körper belastend. Natriumchlorid besteht aus zwei chemischen Elementen: Natrium und Chlor. Salz in seiner ursprünglichen Form besteht aus 84 Elementen. Unserem Kochsalz fehlen also 82 Elemente. Durch die industrielle Verarbeitung ist das Salz aus dem Gleichgewicht geraten und schwingt nicht mehr in seinem ursprünglichen Energiemuster. Oftmals enthält Kochsalz auch noch Anreicherungen von Fluor und Jod, die fälschlicherweise als gut für die Zähne und Schilddrüse bezeichnet werden. Oder es wird mit Aluminiumhydroxid versetzt, damit es besser rieselt. Diese Anreicherungen erhöhen die Unverträglichkeit des Kochsalzes noch zusätzlich.
Laut Peter Ferreira muss der Körper, um Natrium zu neutralisieren, Zellwasser einsetzen. Gesundes Zellwasser ist unser Lebenselixier. Verbraucht der Körper dieses, um Schadstoffe zu neutralisieren, verbraucht er „das Leben der Zellen“ und wir altern. Zusätzlich lagert sich das neutralisierte, gebundene Natriumchlorid in unserem Gewebe ab. Cellulite, Rheuma, Gicht, und Arthritis aber auch Nieren- und Gallensteine sind oft die Folge.
Um den Prozess umkehren zu können, braucht der Körper die fehlenden 82 Elemente des Kristallsalzes. Zum Beispiel bringt schon 1 Teelöffel Kristallsalz-Sole innerhalb von Minuten den Elektrolythaushalt des Körpers wieder ins Lot. Von Hand geerntetes und sonnengetrocknetes Meersalz ist zu Kochsalz die bessere Alternative. Da jedoch unsere Meere in den letzten Jahrzehnten immer mehr als Müllkippen benutzt werden, ist die Qualität des Meersalzes sehr unterschiedlich.
Das beste und reinste Salz ist das Kristallsalz, das man in Salzbergwerken zwischen dem Steinsalz findet. Das Kristallsalz hat eine atomare Struktur, die dem Aufbau eines Kristalls entspricht. Es wurde über Jahrtausende einem so großen Druck ausgesetzt, dass die verschiedenen Mineralien in das Kristallgitter eingepreßt wurden. Diese Materialien sind in so kleiner Form vorhanden, dass die Wissenschaft diesen Zustand als kolloidal bezeichnet. Was nichts weiter bedeutet, dass jedes Mineral kleiner als ein zehntausentstel Gramm ist. Und damit sind die Mineralien klein genug, um direkt von unseren Zellen aufgenommen und verstoffwechselt zu werden.

Fazit: Salz ist lebenswichtig, vorausgesetzt es ist das Richtige.
 

Fenster schliessen
Fenster schliessen

Einladung!
Hilfe und Anregungen zur Gesundheitsvor-
sorge für die ganze Familie. Informations-
veranstaltungen führen wir im gesamten Bundesgebiet unter der Überschrift: “Man ist, was man isst und trinkt!” durch. Melden Sie sich einfach an! klick

Fenster schliessen

GesundheitsPraktiker
Gesundheitsberatung zur optimalen Ernährung! Wir klären Sie auf über:
Die Wahrheit über unser Trink- und Mineralwasser.
Die Wahrheit über unser Salz.
Die Wahrheit über die “wirtschaftlichen” Hindergründe unserer heutigen Ernährung.
Die Möglichkeiten zur eigenen Versorgung mit gesundem Wasser und Salz.
Ihre Möglichkeiten zur ganzheitlichen gesunden Ernährung und Lebensweise.

www.ihr-wassermann.de
Der GesundheitsPraktiker